Organisation am Birkenmoos

Organisation am Birkenmoos

Die Traglufthalle wird rund um die Uhr im Schichtbetrieb von einem "Kümmerer" betreut, der die Bewohner anleitet, sich der Technik annimmt und eine Evakuierung im Notfall gewährleistet.
 

Ein Mitarbeiter des Vereins "Hilfe von Mensch zu Mensch" wird im Rahmen der Asylsozialberatung vor Ort sein.
Außerdem ist  24 Stunden am Tag ein Sicherheitsdienst mit 3 Personen (Security) im Einsatz, der den Zugang zur Halle regelt, die Lage vor Ort im Blick hat und eingreifen kann, wenn dies nötig sein sollte.

Die Aufgaben der Security umfassen außerdem die Einhaltung der Hausregeln wie Putzdienst, Einhaltung des Rauch- und Alkoholverbots in der Halle, aber auch die Registrierung von Neuankömmlingen. Als eher typische Aufgaben von „Securitykräften“ komme noch die Eingangskontrolle und die Überprüfung des Berechtigungsscheines hinzu, sowie der Schutz gegen Bedrohungen von außen.
 

Der Helferkreis organisiert den Deutschunterricht, regeltFahrdienste, hilft bei der Arztsuche im Krankheitsfall und unterstützt beim Umgang mit Behörden, Anträgen und Formularen. Er übernimmt die Organisation von Freizeitangeboten und regelt zusammen mit dem "Kümmerer" den Ablauf in der Halle. Außerdem werden Spenden gesammelt, die Kleiderkammer betrieben und unser Ort und unsere Werte vorgestellt. Bei Konflikten und Problemen wird versucht mit allen Beteiligten eine Lösung zu finden.


Für die Verpflegung der Bewohner steht ein Zelt mit Kochcontainer neben der Halle zur Verfügung, in dem die Bewohner an 15 Kochstellen, selbst Ihre Speisen zubereiten können.
 
Die Asylbewerber erhalten eine Unterweisung, wie Sie die Halle, die Kochstellen, Waschmaschinen, Trockner und die Sanitäranlagen selbst pflegen können. Erfahrungen aus anderen Unterkünften zeigen, dass es sinnvoll ist, wenn die Bewohner der Halle sich selbst für verschiedene Aufbagenbereiche einteilen und anfallende Arbeiten wie Putzen, Aufräumen, Schneeräumen etc. eigenständig übernehmen. Dadurch werden Aufgaben geschaffen, die Örtlichkeiten bleiben gepflegt und die oft quälend lange Wartezeit wird "gefühlt " verkürzt.